Aktuelles 2017



Die Musikkapelle lädt ein zum...

 

 Bezirksmusikfest in Fieberbrunn am 30. Juli 2017
                              


Unter dem Motto "Insa Fest - Enka Fest" fand das diesjährige Bezirksmusikfest in Fieberbrunn statt.  Absoluter Höhepunkt war natürlich wieder der Sonntag mit rund 750 Musikantinnen und Musikanten, die gemeinsam den imposanten Festakt, zelebriert von Weihbischof Jansjörg Hofer, und unter der musikalischen Leitung von Bez. Kpm. Alois Brüggl, gestalteten. Im Anschluss daran wurden verdiente Mitglieder geehrt, darunter auch zwei Musikanten aus unseren Reihen. Helmut Gründler sen. und Helmut Bachmann wurde das "Goldene Abzeichen" vom Österreichischen Blasmusikverband für 40 Jahre aktiver Musikant von Landesrätin Beate Palfrader überreicht. Herzliche Gratulation für die durchaus wohlverdiente Auszeichnung unserer fleißigen Musikanten! Beim abschließenden Festumzug säumten zahlreiche Zuschauer die Straße durch Fieberbrunn und mit viel Applaus wurden die Musikkapellen und Festwägen belohnt. Ein besonderes Lob kam von der Ehrentribüne an die MK Kössen für den wunderschönen, einheitlichen Hutschmuck. Unsere Kapelle wurde angeführt von den Blumenmädchen Lena und Stephanie mit Taferltrager Matthias und Stabführer Andi Kitzbichler. Neu in den Reihen der vier Marketenderinnen und mit Bravour die Prämiere bestanden hat Patricia Hechl ihren ersten, großen Einsatz. Die MK Kössen bedankt sich bei ganz herzlich bei Erni Wimmer,  die uns als Patin am Festumzug begleitet hat und im Festzelt großzügige "Runden" spendierte. Stolz waren wir auf unsere Gemeindevertretung und Vizebürgermeisterin Marissa Dünser mit ihrem Gatten Hans-Peter, die sich in der gemütlichen Zeltrunde auch zu uns reihten um uns eine "Musirunde" zu spendieren. Ein herzliches "Vergelts Gott" an unsere großzügigen SpenderInnen! Alles hat ein Ende, so auch das Bezirksmusikfest in Fieberbrunn. Wohl gestärkt machten sich die Musikantinnen und Musikanten, recht fröhlich und mit einer Abschiedsmelodie unserer Jugend, gegen 19.00 Uhr mit den Kaiserwinkel Reisen und Chauffeur Rudi Talin auf den Heimweg!


  
  
  
 
 
  
  
  
                                                                                                             Text und Fotos H. Thrainer

 
 

Großes Fest zum 50jährigen Bestandsjubiläum des
Trachtenvereins "Landsturm 1809 Kössen"
vom 30. Juni bis 02. Juli 2017


Drei Tage lang feierte der Landsturm 1809 Kössen unter dem Motto "Mit der Kraft der Jugend und der Weisheit des Alters". Der Samstag stand ganz unter dem Zeichen der Jugend die aus den Bezirken Schwaz, Kufstein und Kitzbühel am Vormittag in Begleitung der Musikkapelle Kössen und LR Beate Palfrader durchs Dorf marschierten. Im Festzelt stellten viele Gruppen unter großer Anspannung und Ehrgeiz ihr Können unter Beweis. Am Sonntag führte nach der Festmesse im VZK Kössen der große Umzug mit 1500 Trachtlern durchs Dorf vorbei an der Ehrentribühne mit LH Günther Platter, BH Michael Berger, Bgm. Reinhold Flörl und zahlreich geladenen Ehrengästen. Im prall gefüllten Festzelt wurde zum Festausklang mit den Klob´nstoana Musikaten ausgiebig gefeiert. Dieses Fest bewies nicht nur eine hervorragende Organisation, sondern auch Tiroler Brauchtum und Tradition.
Gratulation an den Trachtenverein Landsturm 1809 Kössen mit Obmann Martin Gründler (Baschtlinger) für die Durchführung dieses Jubiläumsfestes.


 
  
  
  
  
                                                                                                                                                                                                                                     Text und Fotos: H. Thrainer

Ohrenschmaus zum Muttertag

Im vollgefüllten Saal des VZK verwöhnte die Musikkapelle Kössen unter der Leitung von Martin Scharnagl das Publikum zum diesjährigen Muttertagskonzert.  Durch das musikalisch anspruchsvolle und facettenreiche Repertoire führte Conferencier Helmut Opperer, der den musikalisch gefühlvollen Bogen vom traditionellen Konzertmarsch über schmissige Polkas,  einem Wiener Walzer, bis hin zu moderner Musik und zwei Soloaufführungen moderierte. Das Konzert war gleich zu Beginn von einer Besonderheit geprägt.   Mit der  Ouvertüre "Alpine Inspirations", die im Anschluss an den Eröffnungsmarsch "Olympioniken" folgte, stellte Kapellmeister Martin Scharnagl wieder einmal seine kompositorischen Fähigkeiten, die in Form von schmissigen Polkas, Ouvertüren, Festfanfaren, schon weit über die Grenzen hinaus in vielen Ensembles und Blasmusikorchestern aufgeführt wurden, unter Beweis. Die Solistenbrüder Erwin und Helmut Gründler brillierten wieder einmal mit einer flotten Konzertpolka dem "Tenoristenflirt" und nicht minder in perfekter Darbietung präsentierten sich Theresa Dagn und Johanna Schweinester mit dem Soloduett "Twinkling Flutes" auf der Querflöte.
 

                                                                          
 Ein absolutes Highlight bot das Konzertstück "Moment for Morricone" mit Teilen des Filmmusikschaffens von Ennio Morricone.  Diese Aufführung machte nicht nur den Musikantinnen und Musikanten großen Spaß, sondern auch viele Zuhörer fühlten sich mit Gänsehaut in die Szenen der bekannten Western, mit untermalter Foto-Show, hineinversetzt.
Im Rahmen des Konzertabends wurden wieder einige Neuzugänge begrüßt. So wurde das Saxophonregister mit Linda Leitner und Laura Schwaiger verstärkt und aus den Reihen der Marketenderinnen wechselte Denise Schwentner zum Register der Tenorhörner und Sandra Loferer gesellte sich zum Flötenregister. Gleichzeitig wurden ihnen die JMLA in Bronze mit Urkunde überreicht und Christoph Lehrberger, Trompete, konnte das JMLA in Silber entgegennehmen.
                            
                            
Die Ehrungen wurden unterstützt vom Bez. Kapellmeister Alois Brüggl und Bezirksobmann Michael Werlberger zusammen mit Obfrau Susanne Straif und Jugendwart Josef Bachmann. Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden Johanna Schweinester und Bianca Huber geehrt, für 30jährige aktive Mitgliedschaft Andreas Gruber und für 40jährige aktive Mitgliedschaft wurden Helmut Gründler sen. und Helmut Bachmann geehrt. Gratulation an die Geehrten!
           

Ehre, wem Ehre gebührt: So wurde Herbert Scharnagl sen., der nicht nur über 43 Jahre aktiver Musikant tätig ist, sondern als Obmann 27 Jahre lang die Musikkapelle bis zum Jahre 2014 ehrenamtlich und mit viel Engagement führte,  zum Ehrenobmann der Musikkapelle Kössen ernannt. Mit einer  "standing ovation" bedankten sich alle Musikkolleginnen  und -kollegen für diese herausragende Leistung!
            
Ein wunderbarer Konzertabend mit der MK Kössen und Kapellmeister Martin Scharnagl, der seine MusikerInnen zu Höchstleistungen inspirierte, endete mit der Zugabe "Kaiserin Sissi" und zu allerletzt mit der Polka "Guten Abend, gute Nacht".
Die Musikantinnen und Musikanten mit Kapellmeister und Obfrau bedanken sich für den zahlreichen Besuch und laden ein zu den sommerlichen Platzkonzerten ab 6. Juli jeden Donnerstag!

Text: H. Thrainer
Foto: M.Thrainer, H. Thrainer


Hoch lebe die Tradition!


Gauderfest in Zell am Ziller mit der MK Kössen

Zum ältesten Volksfest Österreichs, dem Gauderfest, war heuer erstmals die Musikkapelle Kössen geladen. Beim farbenprächtigen Finale am Sonntag marschierte die MK Kössen zusammen mit dem Trachtenverein Landsturm 1809 durch den Ortskern von Zell am Ziller zwischen 70 prächtigen Traditionsvereinen, Schützenkompanien, Musikkapellen und  Landsturmgruppen  - insgesamt 2800 Teilnehmer -  aus allen Teilen des Alpenraumes. Im Zuge der Veranstaltung nützte der Kössener Landsturm 1809 den Umzug gleichzeitig mit ihrem Festwagen an der Werbetrommel zum 65. Unterinntaler Trachtenverbandsfestes, vom 30. Juni bis 02. Juli, zu rühren. Landeshauptmann Günther Platter gab mit seinem Kanonenschuss dem Kössener Landsturm dazu den symbolischen Startschuss!
Text H.Thrainer
Foto:H.Thrainer

  
  
            
     
  
       

                       
 
 

Workshop mit Ernst Hutter

"Musikalisch weiterbilden"   - unter diesem Motto gab´s einen Workshop mit dem Chef des erfolgreichsten Blasorchesters der Welt, Ernst Hutter, am 17. Februar 2017. Unserer Kapellmeister Martin Scharnagl bereitete im Vorfeld mit uns einige Stücke vor, ausgewählt von Ernst Hutter, und übergab seinen Taktstock für ein paar Stunden an den Egerländer Musikantenchef. Mit großer Freude, Begeisterung und mit etwas Aufregung starteten wir in einen interessanten und konstruktiven Probennachmittag. Nachdem in der österreichischen Blasmusiklandschaft die Aufführung von Polka, Marsch und Walzer nach wie vor eine fundamentale Rolle spielen,  wurden drei charaktervolle Stücke akribisch in Feinheiten, Dynamik, Harmonie und Gestaltung durchgearbeitet. Resümierend kann festgehalten werden, dass dieser Probennachmittag ein beeindruckendes Ergebnis mit großem  Erfolg für die Musikantinnen und Musikanten hinterlassen hat. Ernst Hutter betonte und lobte am Ende des Probentages das musikalische Potential der Musikkapelle Kössen mit zusätzlichem  Augenmerk auf unseren Kapellmeister Martin Scharnagl. Schlusszitat von Ernst Hutter: "Liebe Musikantinnen und Musikanten, ich hoffe,  ihr wisst zu schätzen, welch großartiger Kapellmeister eure Kapelle leitet.


                                                     
Text und Foto H. Thrainer

Teilnahme an den Betriebs- und Vereinsschimeisterschaften 2017


Heuer konnte die Musikkapelle 3 Staffeln für die Betriebs- und Vereinsmeisterschaften am Unterberg stellen. Nicht nur der Sport, sondern auch der Teamgeist und der Spaß kamen nicht zu kurz. Den freien Vormittag nutzten wir, um die top präparierte Piste zu testen und danach stärkten wir uns beim Mittagessen noch mal für das bevorstehende Rennen. Die Wartezeiten zwischen der Startnummern verbrachten wir mit anfeuern, Jubelrufen und dem ein oder anderen "Schiwasser". Im Anschluss wurden unsere Ski auf den eisigen Pisten des Unterberges ordentlich auf die Probe gestellt.
Am Abend trafen wir uns alle wieder beim Sportlerball zum gemeinsamen Abendessen und Feiern. Bei der Siegerehrung konnten wir tolle Sachpreise für den 21., 22. und 28. Platz entgegennehmen. Hier sei noch ein kleines Danke an die Sponsoren ausgesprochen, wir haben uns über die Geschenke sehr gefreut! Bei bester Stimmung mit der Kultgruppe „Bast scho“ tanzten wir noch bis tief in die Nacht und feierten einen gelungenen Tag. "Schi heil!"                                         
 
                                        Text: J. Schweinester
                                        Foto: H. Bernard

v.l.:  Exenberger Andreas, Fahringer Alex, Daxer Alina, Loferer Andreas, Scharnagl Richarda und vorne Schweinester Johanna. auf dem Bild fehlen: Seppi Bachmann, Denise Schwentner und Wolfenstetter Philipp.