Die Musikantinnen und Musikanten mit Obfrau Susanne Straif und Kapellmesiter Martin Scharnagl wünschen allen Freunden und Gönnern ein gesundes neues Jahr 2017!!






Jugendausflug zum Rosenheimer Herbstfest 2016


Am Samstag, den 3. September 2016 hieß es für die Jugend der Musikkapelle Kössen wieder „Rein in die Tracht und auf zum Herbstfest nach Rosenheim“. So wie im letzten Jahr, wählten wir als Ausflugsziel die „kleine Wies´n“ bei bestem Spätsommerwetter. Mittags angekommen, stärkten wir uns in der Auerbräu-Festhalle mit Brathendl, Currywurst und Kasspatzln, sowie natürlich mit einer kühlen Mass Bier.
Im Anschluss wurde noch ausgelassen gefeiert, bis wir die Tische am Nachmittag räumen mussten.
Da fing der Spaß aber erst so richtig an: bei Achterbahnfahrten und anderen wilden Fahrgeschäften konnten wir uns bestens amüsieren. Das Highlight war aber wieder einmal der Autoscooter-Park, bei dem keine Auge trocken blieb (im positiven Sinne ;-) ).
Aber auch schöne Tage haben mal ein Ende und so begaben wir uns um kurz nach 23.00 Uhr mit dem Bus wieder nach Kössen. Auf der Heimfahrt wurde die Musikanlage des Busses getestet und dabei kräftig mitgesungen.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserem Buschaffeur Heinz Foidl aus Waidring, der uns auch heuer wieder sicher zum und vom Herbstfest gefahren hat, sowie bei unserem Jugendreferenten Josef Bachmann, für die Organisation des Ausfluges.
Ein weiterer Dank gilt vor allem der Musikkapelle Kössen für die großzügige finanzielle Unterstützung!

Text: J. Bachmann
                             
                  
 




Musikalischer Feierabend am Dorfplatz


Das erste verlängerte Platzkonzert am  14. Juli fiel buchstäblich ins Wasser und so konzentrierte sich die MK Kössen auf den zweiten musikalischen Feierabend am 04. August unter dem Motto "Bayern grüßt Tirol".  Den Auftakt gestaltete die Musikkapelle Kössen mit Einmarsch um 19.30 Uhr und einem herzhaften Konzert unter der Leitung von Stabsführer und Vizekpm. Andreas Kitzbichler. Der Dorfplatz war zur Freude des Veranstalters von zahlreichen Gästen und Einheimischen befüllt. Für leckeres Kulinarium sorgte das bereits eingespielte Team mit  Pepi, Pauli, Erwin und Monika, sowie fleißige Musikantenfrauen und -männer , vor und  hinter der Theke, servierten Speis und Trank!
 „Gmiatlich, griabig und zünftig" und mit eigenem Volksmusikstil setzte die derzeit kultigste bayerische Tanzlmusi -Formation, "Die Hallgrafen Musikanten", den lauen Sommerabend musikalisch fort. Sie sorgten für Stimmung, Gaudi und Unterhaltung der Extraklasse!

                                           
  
Der nächste und letzte musikalische Feierabend findet am Donnerstag, 01. September statt. Motto: "Die Nacht in Tracht"

                                                             Text und Fotos: H. Thrainer

                                                 Bezirksmusikfest in St. Ulrich am Pillersee
Drei Tage,  von Freitag, 29. Juli  bis Sonntag, 31. Juli, stand St. Ulrich am Pillersee ganz im Zeichen der Blasmusik.  Ein blasmusikalisches Hochfest mit Höhepunkt eines  imposanten Festaktes mit 12 Musikkapellen des Musikbezirkes St. Johann in Tirol sowie teilnehmende  Gastkapellen und den "Nuaracher" Schützen wurde vor der Kirche abgehalten. Zahlreiche Ehrengäste waren zugegen, darunter Landesrätin Beate Palfrader,  Bürgermeisterin Brigitte Lackner und Bez. Obmann Michael Werlberger, die im Anschluss an den Festakt gemeinsam die Ehrungen vom Tiroler Blasmusikverband verdienter Musikerinnen und Musiker überreichten. Auch in unseren Reihen befanden sich zwei Jubilare. Für 25 Jahre aktiver Musikant wurde unser Stabsführer, Andras Kitzbichler, mit dem "Silbernen Abzeichen" geehrt und Georg Schweinester erhielt für 40 Jahre aktive Musikantenzeit das "Goldene Abzeichen" vom Österreichischen Blasmusikverband verliehen.  Eine durchaus wohlverdiente Auszeichnung für unsere fleißigen Musikanten.
Herzliche Gratulation!
Beim abschließenden Festumzug säumten zahlreiche Zuschauer die Straße durch St. Ulrich und mit viel Applaus wurden die Musikkapellen und Festwägen belohnt. Unsere Kapelle wurde angeführt von den Blumenmädchen Lena und Stefanie mit Taferltrager Matthias. Die MK Kössen bedankt sich bei ganz herzlich bei Manuela Hauser, die uns als Patin am Festumzug begleitete und im Festzelt großzügig die eine  oder andere "Runde" spendierte. "Vergelts Gott"!


                          
  
  
  
  
  
  
Text und Fotos: H. Thrainer

 

Hochzeitsglocken ...

läuteten am 16. Juli  2016 für Stephanie und Stefan Schwentner. Sie gaben sich in der Pfarrkirche in Kössen das Ja-Wort. Die Hochzeitsgesellschaft wurde danach in der "Seetenne" von den Musikantinnen und Musikanten der MK  Kössen musikalisch empfangen und wie es sich gehört, durfte die Braut einen zünftigen Marsch dirigieren, während Stefan seine Registerkollegen,  die Schlagzeuger, persönlich unterstützte.
Die Musikkapelle wünscht dem Brautpaar Stephanie und Stefan und dem kleinen Tobias alles Gute, viel Glück und eine harmonische Ehe!

 
 
 
  
Text und Fotos: H. Thrainer


Gastkonzert in Göttlesbrunn-Arbesthal


Mit guter Laune im Gepäck, dem Freundeskreis der Klob´nstoana-Musikanten und einigen Musikantenfrauen, machte sich die Musikkapelle Kössen, vom 11. bis 12. Juni 2016, auf den Weg nach Göttlesbrunn-Arbesthal in Niederösterreich. Eingefädelt wurde dies aufgrund des Besuches mit damals über 100 musikbegeisterten Teilnehmern aus  Arbesthal anlässlich unseres Bezirksmusikfestes 2013 in Kössen.  Eine nahezu 30 jährige Freundschaft pflegen mittlerweile  viele Kössener  mit "Blacky"  - Willi Sumser (2. v.links) -  und mit "Schuchi"  - Werner Schuch.(rechts-Bildmitte)
  


Der Anstoß zum sogenannten "Rückspiel" begann mit einem Gastkonzert am Abend und wie es die Tradition verlangt, gab die Musikkapelle Kössen unter der musikalischen Leitung von Kpmst. Stellvertreter Andreas Kitzbichler ein zweistündiges, erfrischendes Konzert im Festzelt der FFW Arbesthal.  Danach erwartete die Besucher ein Konzert des Spitzensembles "Die Lauser" , die die Zeltbesucher bis Mitternacht mit stimmungsvoller Musik und Gesang versorgten. Der Sonntag versprach auch noch viel an Stimmung, Gaudi und Witz beim Frühschoppenkonzert mit den Klob´nstoana  Musikanten aus Kössen.
                                     



  
  
  
  
  
           
  
 
 
Schweren Herzens mussten wir um 15.00 Uhr die Heimreise antreten und in Erinnerung bleiben die tolle Atmosphäre, die perfekte Bewirtung mit leckerem Kulinarium,  ein Repertoire aus Weinen der Winzergenossenschaft und nicht zuletzt die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Göttlesbrunn-Arbesthaler. Mit einer Polonaise quer durchs Festzelt verabschiedeten sich die Kössener in musikalischer Begleitung der Klobis mit  "Bis bald auf Wiederseh´n!"

Herzlichen Dank an unseren Chauffeur Rudi Talin von den "Kaiserwinkl-Reisen" für die angenehme Fahrt
und herzlichen Dank an die Veranstalter von Göttlesbrunn-Arbesthal!

Text und Fotos: H. Thrainer

__________________________________________

Muttertagskonzert 2016


Auch in diesem Jahr war das Muttertagskonzert wieder ein Erlebnis für die zahlreichen Konzertbesucher am 5. Mai im Veranstaltungszentrum in Kössen. Unter den Gästen konnte Obfrau Susanne Straif neben Pfarrer  Rupert Toferer auch Vizebürgermeister Herbert Exenberger mit Gattin Andrea, sowie den TVB Geschäftsführer Thomas Schönwälder mit Begleiterin Nadja, begrüßen. Kapellmeister  Martin Scharnagl ist nicht nur ein ausgezeichneter Dirigent und Allroundmusiker, er hat sich bereits über die Grenzen hinaus einen hervorragenden Ruf als Komponist geschaffen. Mit seiner überzeugenden und menschlichen Art versteht er es immer wieder, seine Musikerinnen und Musiker neu zu motivieren und für die Blasmusik zu begeistern. Helmut Opperer moderierte in fachlich kompetenter Weise und zugespielte Fotosammlungen aus der Vereinsgeschichte der Musikantinnen und Musikanten, präsentatiert von Hermann Dagn, lieferten zusätzlich einen optischen Genuss für die Konzertgäste. Die Konzertbesucher erwartete gleich zu Beginn der schwungvolle Marsch "Euphoria",  eine Eigenkomposition von Martin Scharnagl.  Ziel des Kapellmeister ist es, das Publikum nicht mit zu anspruchsvoller Musik zu überrollen, so hat er mit seinem musikalischen Feingefühl ein abwechslungsreiches Konzertprogramm zusammengestellt. Werke wie "Klingendes Land" von  Sepp Tanzer, "Einzug der Gladiatoren" von Julius Fucik, "John Williams in Concert", James Last mit "Golden Hits" usw.  begeisterten das Publikum. Im zweiten Konzertteil herrschte knisternde Spannung und Gänsehaut,  als der Moderator Helmut Opperer einen jungen Solisten ankündigte. Christoph Praschberger, noch keine 15 Jahre alt, war die Sensation des Abends. Der junge Trompeter brillierte mit dem Concierto de Aranjuez, 2. Satz - Adagio - mit einer solistisch hervorragenden Interpretation.
Im Rahmen des Konzertes wurden die JMLA und Urkunden überreicht und Ehrungen verdienter Musikantinnen und Musikanten vorgenommen. Andrea Schwentner und Stefan Schwentner (Bild 2. Reihe links) wurden für zwanzig Jahre aktive Musikantin und Musikant geehrt. Andreas Kitzbichler, Andreas Mühlburger und Manfred Scharnagl (Bild 2. Reihe rechts) durften die Urkunden und Abzeichen für 25 Jahre aktive Tätigkeit entgegennehmen und Georg Schweinester (Bild 3. Reihe) wurde die Ehrung für 40 Jahre aktiver Musikant zuteil. Zwei Neuzugänge feierten ihre Premiere. Thomas Baumgartner gesellt sich zum Register der Flügelhörner und Fabian Windbichler hat sich im Register der Saxophone eingereiht.
Das JMLA in Bronze (Bild links) absolvierten Matthias Leitner auf der Posaune, Fabian Windbichler und Laura Leitner, beide auf dem Saxophon, Thomas Baumgartner auf dem Flügelhorn. Das JMLA in Silber (Bild 1. Reihe rechts) wurde überreicht an Daxer Alina auf dem Saxophon und Christoph Praschberger auf der Trompete.
Der gelungene Mix vom traditionellen Marsch, zünftiger Polka bis hin zur modernen Musik der Gegenwart wurde vom Publikum mit viel Beifall belohnt. Die Zuhörer  verlangten nach Zugaben und so ließen es sich die Musikantinnen und Musikanten nicht nehmen, neben -Abba- "the way old friends do" - arrangiert von Martin Scharnagl, und zwei Traditionsmärschen, den gelungenen Konzertabend mit einem würdigen Abschluss zu beenden.

Die Musikantinnen und Musikanten mit Obfrau Susanne Straif und Kapellmeister Martin Scharnagl bedanken sich für den zahlreichen Besuch und laden ein zu den sommerlichen Platzkonzerten ab 30. Juni jeden Donnerstag um 20.00 Uhr.                                                                                    
Text: H. Thrainer
Fotos: M. Thrainer